Picbear logo Browse Instagram content with Picbear

@_blanche_neige

Mlle B.

_blanche_neige

| wannabe-stoïcien |amoureux de l‘art et littérature | avec une faiblesse pour les existentialistes et les pulls à col roulé | esthète | pseudo-eremit

  • 1K Total Likes
  • 52 Tot. Comments
„Und wenn die Sanduhr der Zeitweiligkeit abgelaufen ist, wenn die Geräusche des weltlichen Lebens verklungen sind und sein rastloser, unwirksamer Aktivismus zu einem Halt gekommen sind, wenn alles um dich herum still ist wie in der Ewigkeit, dann fragt die Ewigkeit dich und jedes Individuum dieser Millionen und Abermillionen nur das folgende: Lebtest du in Hoffnungslosigkeit oder nicht?“ - Søren Kierkegaard, Sygdommen til Døden, 1849. #bonmatin#jardin#tranquil#garden#gardensofinstagram#eden#forêt#forest#nature#kierkegaard#sørenkierkegaard#philosophy#philosophie#philosopher#existentialism#quotes#instaquote#robe#été#soleil#aesthetics#aesthetica#aestheticism#eremita#verde#fleurs#flowers#weltlos#rastlos
„Im Anfang war die Langeweile. Die Götter langweilten sich, darum schufen sie den Menschen. Adam langweilte sich, weil er allein war, darum wurde Eva erschaffen. Und von diesem Augenblick an war die Langeweile in der Welt und nahm zu im geraden Verhältnis zur Zahl der Menschen. Adam langweilte sich allein, dann langweilten sich Adam und Eva zu zweien, dann langweilten sich Adam und Eva und Kain und Abel en famille, dann wuchs die Menge der Menschen auf Erden, und sie langweilten sich en masse. Um sich zu unterhalten, kamen sie auf den Gedanken, einen Turm zu bauen, so hoch, dass er bis in den Himmel rage. Dieser Gedanke war ebenso langweilig wie der Turm hoch und beweist mit erschreckender Deutlichkeit, dass die Langeweile schon gesiegt hatte.“ -Søren Kierkegaard, Entweder-Oder,1843. #langeweile#boredome#grundrauschen#existence#sørenkierkegaard#kierkegaard#existentialism#philosophy#sketch#amatrice#skizze#sketchbook#watercolour#bw#eremita#selfie#sittingwoman#waiting#quotes#red
„Plötzlich, als ob sie sich von der Decke genau auf diesen Punkt gesenkt hätte, spürte er auf seinem Scheitel die Angst, wie eine Faust, die ihn hinunterdrückte. [...] Die Angst kam gar nicht aus seinem Herzen, fraß nicht von innen nach außen, die Angst hatte gar nichts mit ihm zu tun, kam ganz woandersher. Die Angst war der Schatten, den das Unglück selbst auf die Menschen wirft, wenn es so nah ist, daß man es mit der Hand berühren kann.“ - Anna Seghers, Aufstand der Fischer von St. Barbara. #annaseghers#author#book#freedom#angst#fear#literature#littérature#modern#church#ekklesia#eglise#churcharchitecture#gothic#architecture#architecturephotography#photography#view#quotes#goodquotes#citation#spring#notes#tb#tuesday
„Wir haben hier also eine Anordnung der Dinge, nach welcher sich das Naive, das Objektive, das Gesunde und das Klassische auf der einen Seite und das Sentimentalistische, das Subjektive, das Pathologische und das Romantische auf der andern Seite als identisch erweisen.  Man könnte also den Menschen, sofern er als geistiges Subjekt außer der Natur steht und in dieser seiner sentimentalistischen Abgetrenntheit, dieser Zweiheit von Natur und Geist seine Würde und sein Elend findet, schlechthin das romantische Wesen nennen. Die Natur ist glücklich - oder sie scheint ihm doch so; denn er selbst, in tragischen Antinomien verstrickt, ist ein romantisch leidendes Geschöpf.  Beruht nicht alle Liebe zum Menschen auf der sympathievollen, brüderlich-mitbeteiligten Erkenntnis dieser seiner fast hoffnungslos schwierigen Situation?  Ja, es gibt einen Menschheitspatriotismus auf dieser Basis: man liebt den Menschen, weil er es schwer hat - und weil man selber einer ist.“ - Thomas Mann, Leiden und Größe der Meister. #thomasmann#genius#pathology#krankheit#erkrankungen#goethe#tolstoi#wagner#schiller#dostoyevski#nietzsche#schopenhauer#human#modern#book#bookstagram#bookworm#bookphotography#photography#livresque#livre#littérature#literature#philosophy#buddenbrooks#vintage#vintagestyle#antique#retro#ichmachebildervonmeinenbüchern
„O mère! O tendre enfant chérie! Plus grande que mon temps, plus grande que l‘histoire qui te soumettait à elle, plus vraie que tout ce que j‘ai aimé en ce monde. O mère! Pardonne à ton fils d‘avoir fui la nuit de ta vérité.“ - Le Premier Homme, Albert Camus.  #throwback#theoneandonly#albertcamus#camus#lepremierhomme#roman#fragment#manuskript#philosophy#absurdism#literature#littérature#books#citation#quotes#quotesoftheday#pantheon#panthéon#mausoleum#mausolée#paris#parigi#parisienne#travelgram#travel#travelphotography#takemeback
„Ich habe durch meine Schriften zuweilen jungen Leuten dazu gedient, bis dahin zu kommen, wo das Chaos beginnt, das heißt, wo sie allein und ohne helfende Konventionen dem Rätsel des Lebens gegenüberstehen. Für die Meisten ist schon das eine Gefahr, und die Meisten kehren denn auch wieder um und suchen neue Anschlüsse und Bindungen. Die sehr Wenigen, die es treibt, ins Chaos einzutreten und die Hölle unserer Zeit bewusst zu erleben, die tun es ohne Führer. Meine Bücher führen den Leser, wenn er willig ist, bis dahin, wo er hinter den Idealen und Moralen unserer Zeit das Chaos erkennt.“ - Hermann Hesse, Suhrkamp Verlag. #selbstverständnis#hermannhesse#poet#novelist#glasperlenspiel#demian#untermrad#narzißundgoldmund#siddartha#steppenwolf#klingsor#literature#livres#livrestagrammeuse#littérature#suhrkamp#book#reading#readersofinstagram#bookphotography#bookstagram#bookworm#bookpassion#büchersucht#libribelli#chaos#anachronorm#becominghuman

Loading